Die Seite der


Termine, Veranstaltungen,
Vorankündigungen 2017


  Mi 11.01. Gruppenleitertreffen des Jugendteams
im Kolpinghaus St. Erhard (19.30 Uhr)
  Mi 08.02. Taizégebet
in der Hauskapelle des Kolpinghauses St. Erhard (Beginn 20.00 Uhr)
im Anschluss gemütliches Beisammensein
Fr 10. bis
So 12.03.
Vorbereitungswochenende fürs Kinder- und Jugendzeltlager
bei Schwarzach
Für Jugendliche ab 16 Jahre, die als Betreuer
im Zeltlager 22. - 26. August 2017 mitmachen möchten.
Info und Anmeldung bei Katrin Frank
  Mi 15.03. Taizégebet
in der Hauskapelle des Kolpinghauses St. Erhard (Beginn 20.00 Uhr)
im Anschluss gemütliches Beisammensein
  Fr 17.03. -
So 19.03.
Skifreizeit der Kolpingjugend nach Saalbach-Hinterglemm
mit Unterbringung in der Jugendpension Sonnegg.
Auch Familien sind herzlich willkommen!
Interessierte haben auch die Option, erst am Sa, 18.03. anzureisen.
Einladung , Anmeldeformular und Formular zur Aktualisierung des Mailverteilers.
  Di 18.04. -
Fr 21.04.
Osterfreizeit der Kolpingjugend in Lambach
Für Jugendliche von 8 bis 14 Jahren (auch Nichtmitglieder!)
Einladung und Anmeldeformular und Plakat
Infos bei: Teresa Brey
  Mi 26.04. Taizégebet
Die für 2017 geplanten Termine entfallen wegen der geringen Akzeptanz!
  Fr 28. bis
So 30.04.
Diözesanjugendkonferenz (DiKo)
in Windberg für Jugendliche von 14 bis 30 Jahre.
Weitere Info und Anmeldung
unter www.kolpingjugend-regensburg.de, Veranstaltungen.
  So 16.07. Grenzenlos spielen - Der Familiennachmittag
der Kolpingjugend in Hainsacker von 14.00 - 17.00 Uhr.
Nähere information am Plakat.
  Di 22.08. -
Sa 26.08.
Kinder- und Jugendzeltlager
der BVs Donau, Dingolfing und Regensburg
in Schelmenlohe bei Geiselhöring
Motto: "Hokus Pokus! - von Hofnarren, Rittern und Zauberer"
Plakat, Anmeldung, Ansprechpartner im BV Regensburg: Katrin Frank

Nähere Information, Einladungen und Anmeldungen
zu den genannten Veranstaltungen der Kolpingjugend folgen.


Bilder und Berichte




Grenzenlos Spielen - DER Familiennachmittag 2017

am 16.7. in Hainsacker


Auch in diesem Jahr fand wieder unser Familiennachmittag
zu Gast bei der KF Hainsacker statt.
Am 16.7.2017 konnten sich Klein und Groß
bei allen möglichen Spielen vergnügen.
Natürlich gab es reichlich Verpflegung
mit heißem Kaffee und kalten Getränken,
sowie mit einem großen, bunten Kuchenbuffet.

   

Begonnen hat der Nachmittag mit einer kurzen Begrüßung
durch die Jugendleitung, die sich bei allen Helfern bedankte
und viel Vergnügen beim Ausprobieren der verschiedenen Stationen wünschte.



Dann wurde
Schnuffi
das Kolpingjugend-Maskottchen
vorgestellt,
der extra
zum Familiennachmittag
gekommen war.

Anschließend faszinierte der Zauberer "Wurmi mit Herz"
die Zuschauer mit seiner magischen Show.



   

   


Danach konnten alle Spiele ausprobiert werden.
Die Kinder ließen sich schminken
und es wurde viel gemalt und gebastelt.
Es gab sogar eine Laufkarte, wenn diese voll war,
konnte man sich eine Kleinigkeit aus unserer Preiskiste aussuchen.



Um 15 Uhr kam die Kindergarde der FG Lusticania
und zeigte eine Kostprobe ihres Könnens.

   



Auch die Kinder durften anschließend mit der Trainerin tanzen,
was sehr viel Anklang fand.

"Rettet Schnuffi!"



Im großen Abschlussspiel wurde Schnuffi von einem Zauberer festgehalten
und erst wieder freigegeben, wenn die goldenen Eier alle wiederaufgetaucht waren.

Nun war Schnuffi auf die Hilfe der Kinder angewiesen,
da er bei seiner letzten Reise leider alle Eier verschenkte.
So durften die Kinder den Spuren von Schnuffis Reise folgen
und viele Spiele bestehen.



   

   

Gott sei Dank schafften es die Kinder
sich beim Eierlauf, Bobbycarrennen,
Eisschollenlaufen und Aquädukte bauen
zu behaupten und bekamen alle Eier zurück,
womit sie Schnuffi auslösen konnten.



Schnuffi freute sich sehr und öffnete seine Truhe,
aus der sich alle Kinder Goldtaler rausnehmen durften.

So ging
ein schöner Nachmittag
zu Ende
mit Schnuffi,
der noch etwas spielen wollte
und das Tauziehen
gegen den Zauberer
gewann.



Osterfreizeit 2017

vom 18. bis 21.04. im Familien-Ferienhaus Lambach




Vom 18. bis 21. April verbrachten 23 Kinder und Jugendliche und 6 Betreuer
eine actionreiche, kreative und lustige Woche in Lambach.
Gemeinsam trotzten wir Kälte und Schnee.



Am Dienstag, nachdem alle angereist und die Zimmer bezogen waren,
trafen wir uns zum Kennen lernen im Bildungsraum.
Nach einem leckeren Abendessen stand Spiel und Spaß
in der Turnhalle auf dem Programm.

Der Mittwoch war aufgrund des schlechten Wetters geprägt von kreativen Angeboten:

   

   

   

Action Painting, Batiken, Modellieren,
Gartenstecker basteln und Kerzen verzieren.

Dazwischen wurde noch
ein Kegelturnier veranstaltet.

Bei so viel Action verging der Tag wie im Flug.

Einige trauten sich sogar
nach draußen
zum Minigolf spielen.

Abends fand
eine Kinovorstellung statt.

Am Donnerstag bastelten einige am Vormittag ihre kunstvoll gestalteten Werke noch fertig,
andere verbrachten die Zeit in der Turnhalle.

   

Nachmittags besuchten wir den Tierpark Lohberg,
fütterten die Ziegen und bestaunten Wölfe und Füchse.





Für den Abend
haben sich die Kinder
Spiele und Rätsel ausgedacht,
bei denen auch die Betreuer
nicht geschont wurden.

Plötzlich war schon wieder Freitag.



Nach dem Zusammenpacken und einem Wortgottesdienst,
mussten die Kinder und Jugendlichen Teamgeist bei kooperativen Stationen beweisen.



   

Nach dem Mittagessen waren sich alle einig:
Nächstes Jahr kommen wir wieder - hoffentlich bei besserem Wetter!




Skifreizeit 2017

in Saalbach-Hinterglemm


Am Freitag, den 17.03.17 machten sich
38 Erwachsene und 31 Kinder und Jugendliche
auf den Weg nach Saalbach-Hinterglemm zur Jugendpension Sonnegg.



Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde gemeinsam geratscht und gespielt
und noch einige Stoßgebete gen Himmel geschickt,
dass das Wetter am nächsten Tag, entgegen aller Vorhersagen,
nicht so schlecht werden möge.



Dennoch mussten am nächsten Tag alle Ski- und Snowborardfahrer
tapfer den widrigen Wetterbedingungen trotzen.
Auch bei Schnee und Regen
wurden viele Höhenmeter und Pistenkilometer gemacht
und wenn nötig in einer der Hütten pausiert



und die Skikleidung wieder getrocknet.

Auch am Sonntag machte der Regen nur begrenzte Zeit
am Vormittag das Skifahren möglich.

Dennoch waren sich alle einig:
"Schön war´s und nächstes Jahr sind wir wieder dabei".




Letztes Taizégebet

am 15.03.2017
Am Mittwoch den 15. März
fand unser letztes Taizégebet
in der Hauskapelle
des Kolpinghauses St. Erhard
in Regensburg
statt.

Nachdem die Teilnahme so gering war,
werden leider keine weiteren folgen.

Wir bitten um euer Verständnis.
Danke!




Zeltlager-Vorbereitungswochenende 2017

Kinder- und Jugendzeltlager geplant


Am Wochenende 10. bis 12. März trafen sich 15 Betreuer
um das jährlich stattfindende Kinder- und Jugendzeltlager
der Kolpingbezirke Donau, Dingolfing und Regensburg
in der Nähe von Geiselhöring zu planen.



Unter dem Motto
"Hokuspokus - von Hofnarren, Rittern und Zauberern"
tauchen die Kinder und Jugendlichen
vom 22. bis 26. August dieses Jahres
in die zauberhafte Welt des Mittelalters ein.



Dazu haben die geschulten Jugendleiter
ein umfangreiches Programm erstellt,
sich schmackhafte Verpflegung überlegt
und auf spannende Nächte mit Bannerdieben vorbereitet.

  

Die Zelte werden von den Bezirken gestellt
und die Kinder und Jugendlichen
erwartet eine turbulente und spannende Abenteuerwoche.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen
erhaltet ihr von Katrin Frank .




Kinder- und Jugendzeltlager 2016

der drei Kolpingbezirke Donau, Dingolfing und Regensburg
vom 23.-27.8. in Schelmenloh


   

Und Action - Chaos in der Filmewelt


Vom 23. - 27. August fand unser Kinder- und Jugendzeltlager der drei Bezirke Donau Dingolfing und Regensburg in Schelmenloh bei Geiselhöring statt. Unter dem Motto "Und Action - Chaos in der Filmewelt" trafen 40 Kinder in der Filmstadt aufeinander.

Nachdem die Kinder in der Filmstadt Schelmenloh angekommen sind, wurden sie gleich von den Filmdirektoren durch die Stadt geführt. Sie sahen die Schlümpfe, Wickie, 101 Dalmatiner und den König der Löwen, die voneinander getrennt waren. In Mitten der geteilten Filmstadt befand sich ein mysteriöser Button, der vom "Bösen" gedrückt und vernichtet wurde.



Die Filmdirektoren riefen alle ans Lagerfeuer zu einer großen Versammlung, da die Filme und das Böse zusammen vermischt wurden. Die Regisseure konnten sich erinnern, dass es über diesen Button eine Legende gab, diese jedoch verspielt wurde. Nun lag es an den Filmwesen und den Kindern ihre Kräfte zu bündeln und gemeinsam diese Legende zu finden um das Böse besiegen zu können. Dazu gehörte auch die Nachtwache, in dieser die Kinder das selbstgestaltete Banner vor den Bösen zu beschützen.

   

Am nächsten Tag ging es nach ein paar gruppendynamischen Spielen, um den Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Filmen zu stärken, auf den Weg die Legende des Buttons wieder zu beschaffen. Dabei trafen sie auf andere Filmwesen, die die Hilfe von den Kindern brauchten. Am Ende bekamen sie die Legende, dies wurde am Lagerfeuer mit Spielen und Liedern gefeiert.

Nachdem wir endlich wussten, wie der Button funktioniert, mussten die Kinder erst mal Profis im "Buttonbauen" werden und ein Zertifikat erwerben. Dieses Wissen bekamen sie in den ver- schiedenen Buttonbauworkshops. Um uns gegen die Bösewichte zu stärken gab es noch viele Spiele um den Zusammenhalt untereinander noch fester werden zulassen. Als die Bösewichte dies mitbekommen haben, zerrissen sie die Anleitung und die Kinder mussten sich noch in der Nacht aufmachen, um die Teile wieder zu bekommen. Doch die Bösewichte machten es den Kindern nicht so leicht und so mussten die Filmwesen erst Aufgaben bestehen um die Teile der Anleitung wieder zu erhalten. "Gott sei Dank" geschafft! Doch die Bösewichte verteidigten den Zettel und forderten die Kinder am nächsten Tag in der Arena zu verschiedenen Spielen heraus.



Puh gut gemeistert!

Die Bösen:

Der schreckliche Sven
   aus Wickie,
Gargamel
   der Feind der Schlümpfe,
Cruella de Vil
   die Hexe aus 101 Dalmatiner
und Scar
   aus König der Löwen

Alle wurden besiegt!

In einem Planspiel konnten sich die Kinder nun die passenden Teile für den Button zusammen suchen. Nachdem klar war, wer an allem Schuld war, wurde ein Gericht einberufen und die Täter bekamen eine gerechte Strafe.

   


Am Lagerfeuer wurde der Button
noch erfolgreich zusammengebaut
und die Legende angewendet.


Dies war ein Grund zu feiern und
es gab eine große Party
in der Filmstadt.
Nach diesem letzten langen Abend
wurde alles auf Vordermann gebracht,
die Zelte geschrubbt und aufgeräumt.

Nach einer großen Abschlussrunde war klar,
das Zeltlager war spitze und wir kommen wieder.
Außerdem war das Essen gut, daher ein großes Dankeschön
an die Küche und an das komplette Team.



Letztendlich wurden die Kinder dann auf dem roten Teppich verabschiedet.



Schon mal vormerken:
22. - 26. August 2017 Kinder- und Jugendzeltlager



Unter dem Motto:
"Hokus Pokus! - von Hofnarren, Rittern und Zauberer"




Grenzenlos Spielen - Der Familiennachmittag 2016

am 5. Juni zu Gast bei der KF Hainsacker



Der erste Familiennachmittag der Kolpingjugend des Bezirksverbandes Regensburg in Hainsacker begeisterte am Sonntag den 5. Juni 2016 Groß und Klein. Obwohl aufgrund des unbeständigen Wetters in die Schulturnhalle ausgewichen werden musste, kamen viele Spielbegeisterte.
Los ging es um 14.00 Uhr mit der Begrüßung durch die Jugendleitung, die sich auch herzlich bei allen Helferinnen und Helfern in der Vorbereitung und Durchführung dieses Tages bedankte.



  
Danach folgte auch gleich
Simon Schmucker,
der kirchliche Jugendreferent
bei der Jugendstelle Regensburg-Land,
mit einer beeindruckenden
und unterhaltsamen
Zauber- und Jongliereinlage.

Im Anschluss entdeckten die anwesenden Kinder
die Spielgeräte, Spielstationen, Bastel- und Kreativecken
und das Kinderschminken.

   

Von Bockstechen, Wikingerschach, Leitergolf, Tastbox, Kirschkernweitspucken, Maßkrugstemmen über Teamspiele, Einräder, Pedalos, Seilspringen, Tauziehen bis hin zur Krabbelecke für die Kleinsten war jede Menge geboten.

Um 15.00 Uhr trat die Kindergarde der FG Lusticania mit ihrem Kinderprinzenpaar auf. Die Trainerin samt Garde zeigte dann ein paar Tanzschritte und lud die Kinder zum Mitmachen ein.



Viele Kinder warteten gespannt auf die Schatzsuche, dem letzten Programmhighlight. Bei dieser erwarben die Kinder in vier verschiedenen Spielen einzelne Puzzleteile. Zusammengefügt ergab das Puzzle den Schlüssel zur Schatztruhe, die gemeinsam geöffnet und geplündert wurde.

Am Ende blickte die Jugendleitung auf eine rundum gelungene Veranstaltung mit gut 200 Gästen zurück.
   




Taizé-Gebet 2016

am 20.05. in der Kapelle des Kolpinghauses St. Erhard




"Komm Heiliger Geist"

Unter diesem Motto stand diesmal das Taizégebet
das am Freitag, den 20.5.2016 um 19.00 Uhr
in der Kapelle des Kolpinghauses stattfand.

Im Anschluss trafen wir uns
zum Stammtisch der "Neuen Mitte"
im Restaurant des Kolpinghauses,

Vielen Dank für die tolle Vorbereitung
und die Teilnahme!




Skiwochenende der Jugend und der Neuen Mitte 2016

in Saalbach-Hinterglemm




Unterwegs auf der Piste

Auch in diesem Jahr ging es wieder ins Skigebiet von Saalbach Hinterglemm. Vom 4. - 6. März hieß es: rauf auf die Piste und rein in den Schnee. Und wer gerade von den 64 Teilnehmern nicht auf der Piste war, konnte man bei einer kleinen Pause auf der Hütte finden. Die Tage konnten in der Jugendpension Sonnegg ausgeklungen werden, in der alle gut untergebracht waren. Die 33 Kinder unter den Teilnehmern hatten ihren Spaß an den Tischtennisplatten oder ganz einfach mit Spielen. Das Wetter bescherte uns schöne Tage im Schnee und brachte uns auch Neuschnee auf die Pisten.



Es hat allen
sehr gut gefallen
und freuen sich schon
auf das nächste Jahr,
wenn es wieder heißt:

Rein in den Schnee
und
rauf auf die Piste.

Aufgepasst der neue Termin für 2017 steht schon.
Wir fahren vom 17. - 19. März wieder nach Saalbach-Hinterglemm.
Die Ausschreibung kommt Anfang 2017 und dann heißt es
schnell anmelden und dabei sein.




Erstes Taizé-Gebet 2015

in der Kapelle des Kolpinghauses St. Erhard


Am Freitag, den 16.10.2015 um 19.00 Uhr
fand das erste Taizé-Gebet,
organisiert von der Kolpingjugend, statt.



Jung und Alt versammelten sich
um die licht- und farbenfroh gestaltete Mitte
in der Oase der Stille, der Hauskapelle
des Kolpinghauses St. Erhard in Regensburg.

Die Andacht wurde mit Gesängen aus Taizé
vom Kallmünzer Chor "Canto vero" begleitet.
Unser Bezirkspräses Diakon Thomas Steffl
führte uns mit geistlichen Texten durch das Taizé.



Dabei stellte er einen Bezug zwischen
der gestalteten Mitte zu unserer bunten Welt her.

Abschließend sagte er "Danke"
und lud zum gemütlichen Beisammensein
im Restaurant des Kolpinghauses ein.




Kinder- und Jugendzeltlager 2015

der drei Kolpingbezirke Donau, Dingolfing und Regensburg
vom 22.-26.8. in Schelmenloh



Schiff ahoi

Ende August brach in Schelmenlohe bei Geiselhöring das große Reisefieber aus. "Bis ans Ende der Welt", so das Motto des diesjährigen Zeltlagers der Bezirke. Zahlreiche Kinder und Jugendliche von 8-14 Jahren waren vom Weltenbummeln und Schatzsuchen sehr begeistert.



Für Betreuung und Verpflegung der 30 Teilnehmer standen vom Organisator 20 Leute fünf Tage lang zur Verfügung. Dadurch konnte eine qualitativ gute Begleitung der Veranstaltung sichergestellt werden.

Am ersten Abend wurde zunächst mal so richtig gefeiert. Beim "Bayrischen Fest" wurde schließlich eine Schatzkarte gefunden. "Welches Land zeigt wohl die Landkarte?" ... "Amerika" war man sich schließlich einig! Mit dem Boot, der "Queen Andy", ging's endlich auf große Fahrt. Die nächtliche Überfahrt über den großen Teich konnte problemlos gemeistert werden. Von den Einheimischen wurden die Seefahrer freundlich empfangen. Nachdem erste Kontakte erfolgreich geknüpft wurden, brachten die Crew-Mitglieder den neuen Matrosen wichtige Überlebens- techniken bei. Während einem gemeinsamen Abend mit den Einheimischen enthüllten diese eine seit Generationen weitergegebene Karte, die definitiv aus der gleichen Feder stammte, wie die zuvor gefundene Schatzkarte. Das Schiff erlitt in der Nacht allerdings Schiffbruch und konnte gerade noch einen Hafen anlaufen. Hier beschäftigten sich die Seefahrer zunächst mit der lokalen Kultur, während die Kapitäne sich auf die Suche nach verwertbaren Ersatzteilen machten, um das Schiff wieder flott zu bekommen. Leider waren sie dabei nicht besonders erfolgreich, sie töpferten und erledigten andere Dinge, weshalb die Kinder sich in der Nacht aufmachen mussten, um letzte Teile zu besorgen.

Am darauffolgenden Tag war die Karte leider so unleserlich, dass der Ort des Schatzes nicht mehr genau lokalisiert werden konnte. Die Einheimischen waren schließlich bei der Schatzsuche behilflich und so konnte dieser auch endlich gefunden werden. Nach einer kurzen und problemlosen Heimreise wurden die erfolgreichen Weltenbummler wieder zu Hause in Schelmenlohe herzlich empfangen. Ihnen zur Ehre wurde ein großes Willkommensfest gefeiert, welches zugleich den Abschluss des spannenden und abwechslungsreichen Zeltlagers bildete.



"Wir freuen uns bereits auf das nächste Zeltlager im kommenden Jahr",
so die Aussagen vieler Teilnehmer bei der gemeinsamen Verabschiedung.




Skiwochenende der Jugend und der Neuen Mitte 2015

in Saalbach-Hinterglemm



Jung und Alt beim Skiwochenende

Vom 6.-8.3.15 verbrachten in diesem Jahr 53 Teilnehmer, davon 24 Kinder und Jugendliche, ein Wochenende auf den Pisten im Skigebiet von Saalbach Hinterglemm. Der generationsübergreifende Aspekt bei Kolping kam hierbei zum Tragen, die Altersspanne reichte von 3-65 Jahren. Vor allem Familien mit Kindern nutzten die Gelegenheit für einen gemeinsamen Ausflug in den Schnee und reisten am Freitag gleich nach der Schule an. Alle bezogen das Quartier in der Jugendpension Sonnegg und starteten mit dem Abendessen ins Wochenende. Am Abend wurde dann geratscht, gespielt oder die Pistenpläne studiert.

Der Draht nach oben funktionierte gut, an beiden Skitagen lachte die Sonne und strahlte der Himmel blau. Auch die Pisten luden zu großem Fahrspaß ein, es hatte die Tage zuvor noch geschneit und so herrschten perfekte Bedingungen. Die Pausen auf der Hütte wurden nicht nur zur Stärkung des leiblichen Wohls genutzt, sondern natürlich auch zum Sonne tanken.



Am Sonntagnachmittag machten sich dann alle wieder auf den Heimweg mit dem Resümee "Schee war's, nächstes Jahr san ma wieder dabei".

Wer 2016 wieder dabei sein will, sollte sich schon mal den 4.-6.3.16 vormerken, die Ausschreibungen hierfür werden Anfang des Jahres 2016 herausgeschickt.




Weitere Bilder und Berichte

mit Berichten über
Zeltlager und Skifreizeit
mit Bericht über
das Zeltlager
leider kein Bericht verfügbar
mit Bericht
über die Skifreizeit
mit Bericht
über die Skifreizeit
mit Berichten über Einert Toms Hochzeit,
Kolpolympics, Zeltlager und Skifreizeit
mit Berichten über
Kolpolympics, Zeltlager und Skifreizeit
mit Berichten über
Kolpolympics, Zeltlager und Skifreizeit
mit Berichten über
Adventsfeier, Kolpolympics und Zeltlager